Impressionen

Renn-Veranstaltungen im Spätsommer 2014

Rennbericht: Renn-Veranstaltungen im Spätsommer 2014
22.09.14

Walter Gollowitsch hat sich zweiteres am 6.9.2014 nicht entgehen lassen und ist deshalb bei den World Games of Mountainbiking – einer riesigen, international besuchten Bike-Veranstaltung mit Marathon, Cross-Country und Downhill Rennen – in Saalbach-Hinterglemm an den Start gegangen.

Auf der 31 Kilometer-Strecke mit harten 1200 Höhenmetern erreichte Walter den ausgezeichneten 33. Platz der Men Senior Master Klasse. Für die anspruchsvolle Strecke brauchte Walter 2 Stunden und 57 Minuten.

 

Am 13.9. nahm Franz Wininger am Dirndltal-Race 2014 in Frankenfels teil. Der sehr anspruchsvolle Kurse weist folgende Streckendaten auf: 40 Kilometer mit 1900 (!) Höhenmetern.

Zusätzlich sorgte strömender Regen für extrem schwierige Bedingungen, die nur ausgezeichnete Biker wie Franz in 2 Stunden und 11 Minuten bewältigen können. Die Klasse M60 hat Franz somit gewonnen und wir gratulieren herzlich!

Franz Wininger hat somit heuer drei nationale Mountainbike-Rennserien mit insgesamt elf Mountainbike-Marathons (ohne einen Ausfall) absolviert, war 8-mal unter den drei Spitzenfahrern seiner Klasse und hat wiedermal bewiesen, einer der besten Hobbybiker Österreichs und darüber hinaus zu sein.

Gesamtergebnisse 2014 von Franz:

Centurion MTB Challenge: 4. Platz
Top Six Serie: 3. Platz
Ginner Hobby Trophy: 2. Platz


Das 25. Randegger Bergzeitfahren ins Franzenreith am 7. September 2014 fand heuer bei traumhaften Spätsommerwetter in Randegg statt. Über etwa 3 Kilometer ging es 300 Höhenmeter nach Franzenreith und Georg Dirnberger vom RC Tretlager nutzte die tolle Veranstaltung in unmittelbarer Nähe, um erste Erfahrungen bei einem Bergzeitfahren zu machen.

„Mit meinem Rennrad hab ich alles gegeben und bin nach 13 Minuten und 55 Sekunden oben angekommen. So ein Bergsprint ist eine unglaubliche Überwindung und ich war froh als es vorbei war. Die Veranstaltung war super und nachdem mein Puls wieder normal war, war ich sehr froh, dabei gewesen zu sein.“

Mit dem 22. Platz von 47 Starterinnen und Startern ist Georg sehr zufrieden. Der Sieger Dietmar Mayerhofer vom Team Lietzsport brauchte übrigens unglaubliche 10 Minuten und 38 Sekunden bis ganz nach oben!


Infos:
www.mountainbike-challenge.at
www.mtb-trophy.at
www.topsix.at
www.rc27.at