Impressionen

Topergebnisse in Bad Goisern und in der Wachau

Rennbericht: Topergebnisse in Bad Goisern und in der Wachau
14.07.14

Schlammschlacht mit Teilnehmerrekord: 4.256 Athleten auf 7 Distanzen, darunter eine Abordnung vom Team Tretlager.

Pünktlich um 5:00 Uhr starteten bereits die ersten 628 MTB Sportler trotz Regen in die Monsterdistanz über 211 km und 7.049 hm durch die Welterbe-Region, darunter auch Bernd Wagner, der sich nach einer Fahrzeit von 12:42:32 über den 48. Gesamtrang und 27. in seiner Altersklasse freuen durfte.

Ingmar Brichenfrid und Jürgen Kaindl versuchten ihr Glück auf der 60km und 2074hm Strecke. In gewohnter Teamarbeit  schraubten sich die beiden gemeinsam die ersten zwei Berge hoch und kämpften sich auf Platz 6 und 7 nach vor. Bei Km 25 hatte Brichenfrid leider einen Platten, ziemlich schnell konnte der Defekt behoben werden, jedoch wurden die beiden auf Platz 12 und 13  zurückgereiht. Mit einer Wut im Bauch machte Brichenfrid das Tempo an der Spitze des Tretlager Duos. Bei KM 45 schlug erneut auf der technisch schwierigen Abfahrt der Pannenteufel bei Brichenfrid zu und musste das Rennen enttäuscht  aufgeben. "Die Form für die Transalp, die nächsten Sonntag startet stimmt" so Brichenfrid nach dem Rennen. Jürgen Kaindl konnte sich noch auf den 10. Gesamtplatz nach vorne kämpfen und wurde in seiner Altersklasse 2.

Für einen weiteren Stockerplatz sorgte Franz Wininger auf der E Strecke mit 53km und 1473hm.
Auch der Nachwuchs vom RC-Tretlager war am Sonntag mit Lea Brichenfrid, Paul Wagner und  Emil Kaindl bei der Junior-Tropy im Einsatz.
Emil Kaindl fuhr in der U5 auf dem 11. Platz, Lea Brichenfrid in der U7 auf dem 26. Platz und Paul Wagner ebenfalls in der U7 auf dem 28. Platz.

Auf der Straße sorgte Hannes Halbmay für eine Spitzenplatzierung und sprintete beim Wachauer Radmarathon (98km/1373hm) auf dem hervorragenden 5. Gesamtrang für das Team Tretlager.